Trustpilot

Materialien Wiki

Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Materialauswahl neben der Funktionalität die wichtigste Rolle. Bei Sportbekleidung ist der Anteil an synthetischen Fasern enorm. Wo also Polyester, Nylon, Polyamid oder Elasthan draufsteht, ist Erdöl drinnen - für unsere Umwelt eine Katastrophe. Aber keine Sorge, bei uns findest du die umweltschonenden Alternativen. 

TENCEL™ LYOCELL

TENCEL™ ist die Faser und der Markenname der österreichischen Firma Lenzing. Das Produktionsverfahren nennt sich Lyocell und ist eine Methode, bei der aus Holzfasern, welche aus legaler und ökologischer Forstwirtschaft stammen (zertifiziert mit den Siegeln FSC oder PEFC), ohne jeglichen Einsatz von Chemikalien und stattdessen mit organischen Substanzen, die TENCEL-Faser entsteht. Das Lösungsmittel wird in diesem Kreislauf zu 99% zurückgewonnen und kann dadurch immer wieder für das Verfahren verwendet werden. Das Material ist so nachhaltig, dass sich ein Kleidungsstück aus reinem TENCEL auf einem Komposthaufen ohne Rückstände zersetzen würde. Für sportlich Aktivitäten eignet sich der Stoff besonders gut, da er die Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe regelt und somit den Körper sowohl kühl als auch trocken hält.1,2 

LENZING MODAL®

Lenzing Modal® ist eine von der Firma Lenzing hergestellte Faser aus Buchenholz. Modal ist hier ebenfalls die Bezeichnung des Verfahrens, bei welchem ca. 95% der eingesetzten Chemikalien zurückgewonnen werden - Der Prozess ist CO2-neutral. Das Endprodukt überzeugt vor allem durch seine extrem weiche Beschaffenheit.3 

RECYCELTE POLYESTER / POLYAMIDE

Die Fasern bestehen aus recycelten Fischernetzen und anderen Plastikabfällen, welche u.a. aus den Weltmeeren gefischt werden. Somit trägt das fertige Produkt dazu bei, dass alte Abfälle wiederverwendet werden, die sonst im Ozean zum Sterben vieler Tiere führen würden und zum anderen, dass keine neuen Rohstoffe verschwendet und somit Ressourcen eingespart werden können. Eine solche Faser ist beispielweise ECONYL®. Sie ist eine Marke der AQUAFIL S.P.A. und wird in Italien hergestellt. Treibhausemissionen werden bei recycelten Fasern, wie ECONYL®, um mehr als 80% im Vergleich zu konventionellen, auf Erdöl basierenden Produkten, eingespart. Das Material kann außerdem ohne Qualitätsverlust immer wieder recycelt werden, wodurch ein Endloskreislauf entsteht.4 

BIO-BAUMWOLLE

Als natürlicher und nachwachsender Rohstoff bringt Baumwolle einige Vorteile mit sich - Im Gegensatz zu synthetischen Fasern ist Baumwolle biologisch abbaubar. Einige unserer Partner setzen auf Bio-Baumwolle, um den Einsatz von Pestiziden und Gentechnik zu verhindern, den Wasserverbrauch deutlich zu verringern und zu mehr Arbeitssicherheit sowie fairen Löhnen beizutragen. Dadurch werden die Böden und unsere Umwelt als ganze geschont, sowie die Menschen, welche in den Anbaugebieten arbeiten, unterstützt.5 

MERINOWOLLE

Merinowolle stammt vom Merinoschaf und ist somit ein sowohl biologischer als auch nachwachsender Rohstoff, welcher sich komplett abbauen lässt. Für Sportbekleidung eignen sich Merinowollprodukte besonders gut, da sie atmungsaktiv sind und die Bildung von Schweißgeruch nachweislich reduzieren, ja fast komplett verhindern. Außerdem wärmen sie bei Kälte, kühlen bei Wärme und sind ganz weich und leicht, was für einen enorm hohen Tragekomfort sorgt.6

 

 

1 https://utopia.de/ratgeber/tencel-das-ist-das-besondere-an-diesem-stoff/

2 https://www.tencel.com/de/sustainability

3 https://www.lenzing.com/de/newsroom/pressemitteilungen/pressemitteilung/lenzing-feiert-50-jahre-lenzing-modalr/

4 https://www.econyl.com/de/der-prozess/

5 https://utopia.de/ratgeber/bio-baumwolle-wissenswertes/

6 https://praxistipps.focus.de/vorteile-von-merinowolle-alle-infos_109662#:~:text=Merinowolle%20-%20ein%20Naturprodukt%20mit%20vielen%20Vorteilen%201,zu%2035%25%20des%20Eigengewichts.%20...%20More%20items...%20

 

Nein, danke