Bei PLANETICS spielen nachhaltige Materialien eine entscheidende, wenn nicht sogar die größte Rolle, wenn es darum geht, ob wir eine Marke in unser Sortiment aufnehmen oder nicht. Der Anteil an nachhaltigen Materialien in einem Produkt ist eines unserer strengen Auswahlkriterien und muss mindestens 75% des Produkts ausmachen.

Aber was sind eigentlich nachhaltige Materialien? Welche gibt es und was sind ihre Besonderheiten und ihre Superpower? Erfahre alles dazu in unserem Blogartikel!

 

Davon lebt die Textil- und Sportindustrie: Konventionelle, umweltschädliche Materialien und Stoffe

Wie du vielleicht schon weißt, werden konventionell hergestellte synthetische Materialien wie Polyester, Elasthan und Polyamid aus Erdöl gewonnen. Diese Stoffe sind schwer (bis gar nicht!) abbaubar und stellen damit eine große Belastung für unsere Umwelt dar. Gerade konventionelle Sportmode wird zu 90% aus nicht-recycelten synthetischen Fasern produziert, die die Umwelt belasten und kostbare Ressourcen verbrauchen.

Wenn du mit dem Kauf neuer Sportkleidung den Planeten und unsere Umwelt nicht unnötig belasten willst, solltest du bei der Wahl deines nächsten Sport-Outfits auf nachhaltige Materialien setzen. Welche das sind und weshalb sie viel besser sind als konventionelle Materialien, erfährst du jetzt.

 

Tencel™ Lyocell

Herstellung und Nachhaltigkeit:

Tencel™ Lyocell ist eine Faser des Herstellers Lenzing und zählt zu den nachhaltigen Materialien. Sie wird in einem umweltbewussten Herstellungsprozess mit organischen Substanzen aus dem nachhaltigen und natürlichen Rohstoff Holz gewonnen. Dieser stammt aus zertifizierter Forstwirtschaft. Das Prozesswasser, das bei der Herstellung entsteht, wird recycelt und das Lösungsmittel zu über 99% in den Produktionskreislauf zurückgeführt. Dies gewährleistet einen geschlossenen Herstellungsprozess. Darüber hinaus ist die Faser biologisch abbaubar.

 

Vorteile beim Sport:

Lyocell besticht durch eine effiziente Feuchtigkeitsaufnahme sowie ein außerordentlich angenehmes und weiches Gefühl auf der Haut. Die Faser ist atmungsaktiv und reguliert Schweiß besser als Baumwolle. Damit ist sie super für den Sport geeignet.[1] Das weiche und leichte Material stört nicht beim Laufen oder Trainieren und lässt auch keine unangenehmen Gerüche entstehen. So kannst du deine Kleidung problemlos mehrere Male zum Sport anziehen.

Lyocell ist darüber hinaus vielseitig kombinierbar mit anderen Materialien, um beispielsweise die Funktionalität des Textils aufzuwerten. 

 

Tencel™ Modal

Herstellung und Nachhaltigkeit:

Tencel™ Modal ist eine weitere Faser des Herstellers Lenzing und ebenfalls ein nachhaltiges Material. Sie wird aus natürlich wachsendem Buchenholz gewonnen und in einem umweltbewussten und energieautarken Herstellungsprozess produziert.

 

Vorteile beim Sport:

Modal ist außergewöhnlich weich, sehr flexibel sowie farb- und glanzbeständig. In Kombination mit anderen Stoffen sorgt Modal für mehr Komfort und Weichheit der Textilien[2], was dir bei deiner Trainingseinheit zugute kommt. Die antibakterielle Eigenschaft von Modal lässt zudem - wie bei Lyocell - keine unangenehmen Gerüche beim Sport entstehen. Auch dieses nachhaltige Material kann dementsprechend mehrmals getragen werden, bevor es in die Wäsche muss. Hier findest du all unsere Produkte aus Tencel für Frauen und Männer.

 

Recycelte Polyester und Polyamide

Herstellung und Nachhaltigkeit:

Recycelte Polyester und Polyamide sind nachhaltige Fasern aus recycelten Fischernetzen bzw. Plastikmüll aus den Meeren. Die sogenannten „Geisternetze“ machen 30 – 50% des Plastikmülls im Meer aus. Das Recyceln ermöglicht eine Wiederverwendung des Abfalls und damit eine Säuberung der Meere. Meerestiere werden geschützt, Rohstoffe gespart und Ressourcen geschont. Zudem ist die Herstellung recycelter Fasern wesentlich energieschonender als die Herstellung konventioneller Fasern auf Erdöl-Basis. Die recycelten Fasern können darüber hinaus beliebig oft recycelt werden, ohne an Qualität zu verlieren. Ein Beispiel für solch eine Super-Faser ist die Nylon-Faser Econyl®. Ihre Herstellung reduziert den Treibhauseffekt von Nylon um bis zu 90%.[3]

Nachhaltige Materialien wie recycelte Polyester und Polyamide sind vor allem für Sportkleidung und Bademode eine hervorragende Alternative, da diese normalerweise zu 90% aus nicht-recycelten Synthetikfasern auf Erdöl-Basis besteht und damit eine extreme Belastung für die Umwelt darstellt! 

 

Vorteile beim Sport:

Nachhaltige synthetische Materialien wie ECONYL® sind sehr atmungsaktiv, schnelltrocknend und geruchshemmend. Darüber hinaus bieten sie dir maximale Flexibilität durch eine hohe Elastizität des Stoffes und halten auch an kühlen Tagen warm. Hier geht's zu allen Produkten aus recycelten Materialien für Frauen und Männer. Hier findest du eine tolle Übersicht über unsere Bademode aus recycelten Materialien.

 

Bio-Baumwolle

Herstellung und Nachhaltigkeit:

Baumwolle ist ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff, der biologisch abbaubar ist und daher zu den nachhaltigen Materialien zählt. Beim Anbau von Bio-Baumwolle wird, im Gegensatz zur konventioneller Baumwolle, auf Pestizide und Gentechnik verzichtet. Darüber hinaus wird 91% weniger Frischwasser und stattdessen Regenwasser verbraucht. In den Anbaugebieten herrschen bessere Arbeitsbedingungen und es werden faire Löhne gezahlt. Bio-Baumwolle kommt folglich nicht nur der Umwelt, sondern auch den Menschen zugute.[4]

 

Vorteile beim Sport:

Beim Sport überzeugt die Bio-Baumwolle durch das weiche und bequeme Tragegefühl sowie die hohe Atmungsaktivität. Bio-Baumwolle eignet sich für alle Sportarten, bei denen du gerne etwas Bequemes trägst. Hier findest du alle Produkte aus Bio-Baumwolle für Frauen und Männer.

 

Merinowolle

Herstellung und Nachhaltigkeit:

Merinowolle wird aus der Wolle des Merinoschafs hergestellt und ist damit ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff, der vollständig biologisch abbaubar ist und damit zu den nachhaltigen Materialien zählt.

 

Vorteile beim Sport:

Merinowolle eignet sich ganz wunderbar als nachhaltiges Material für den Sport, da sie sehr atmungsaktiv, geruchsneutralisierend und leicht ist. Sie bietet einen hohen Tragekomfort und passt sich der Temperatur an, d.h. bei Wärme kühlt sie und bei Kälte hält sie warm. Außerdem muss und soll man Merinowolle nicht oft waschen, d.h. du kannst deine Sportkleidung mehrmals anziehen und sparst auch noch Wasser.[5] Hier kannst du alle Produkte aus Merinowolle für Frauen und Männer finden.

 

Jetzt hast du einen guten Überblick über die wichtigsten nachhaltigen Materialien, ihre Eigenschaften bzw. Vorteile und kannst in Zukunft bei der Wahl deiner Sportkleidung stärker darauf achten. Wenn du auf der Suche nach Sportkleidung aus nachhaltigen Materialien bist, ist PLANETICS die perfekte Anlaufstelle für dich 💚, denn bei uns findest du die größte Auswahl an nachhaltiger Sportmode 💪 

Wir wünschen dir gutes & nachhaltiges Sporteln!

Dein PLANETICS Team 💚🌎

 

Unser Ziel ist es, dir eine sorgfältig kuratierte Auswahl an nachhaltigen und fairen Sportartikeln anzubieten, die es dir ermöglichen, dein aktives Leben im Einklang mit unserer Natur zu führen. Unsere Produkte richten weder einen sozialen noch einen ökologischen Schaden an, sondern sind gut für Mensch und Umwelt. 

PLANETICS - Nachhaltige Sportmode, fair produziert!

 

[1] Vgl. https://www.tencel.com/b2b/de/product/tencel-lyocell
[2] Vgl. https://www.tencel.com/b2b/de/product/tencel-modal
[3] Vgl. https://www.econyl.com/wp-content/uploads/ECONYL_brochure_DE.pdf
[4] Vgl. https://utopia.de/ratgeber/bio-baumwolle-wissenswertes/
[5] Vgl. https://praxistipps.focus.de/vorteile-von-merinowolle-alle-infos_109662#:~:text=Merinowolle%20-%20ein%20Naturprodukt%20mit%20vielen%20Vorteilen%201,zu%2035%25%20des%20Eigengewichts.%20...%20More%20items...%20