In unserem Blogbeitrag zum neuen Jahr haben wir dir 4 Neujahrsvorsätze vorgestellt, mit denen du mehr Nachhaltigkeit in deinen Lifestyle integrieren kannst, vor allem auch im Hinblick auf deine Sportroutine. In diesem Beitrag haben wir dir bereits ein paar Anregungen für einen nachhaltigeren Alltag mitgegeben, auf den wir im folgenden Blogbeitrag näher eingehen möchten.

Im Rahmen unserer „Nachhaltiger leben“-Blogreihe haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt, wie du in den verschiedenen Bereichen deines Lebens nachhaltiger leben kannst. Den Beginn macht der Bereich „Alltag“. In diesem kannst du selbst mit kleinen Details viel verändern und bewirken! Sei es nachhaltiges Einkaufen, eine nachhaltige Ernährung oder einzelne nachhaltige Produkte. Du erhältst von uns Inspirationen und konkrete Vorschläge für nachhaltige Produkte und Herangehensweisen, die dir die Umstellung bzw. den Anfang, nachhaltiger zu leben, erleichtern sollen.

Auf los geht’s los!

 

Nachhaltigkeit im Alltag

  • Küche
  • Einkauf
  • Bad
  • Fortbewegung
  • Arbeit

 

Nachhaltigkeit in der Küche

Nachhaltiges Inventar

Ein erster Schritt, um im Alltag nachhaltiger zu leben, ist der Verzicht auf alltägliche, umweltschädliche Produkte wie konventionelle Küchenrolle. Verwende stattdessen lieber nachhaltige Produkte wie Küchenrolle aus recyceltem Material oder noch besser alte Lappen oder Geschirrtücher. Auch beim Backpapier kannst du zu nachhaltigen Alternativen greifen, wie z.B. umweltfreundliches, kompostierbares Backpapier. Du kannst auch ein Backblech aus Glas verwenden oder dein normales Blech einfach einfetten. Dadurch sparst du eine Menge Ressourcen und verursachst keinen Müll 😊

Für das restliche Küchen-Inventar gibt es ebenfalls nachhaltige Alternativen, die u.a. Plastik oder Verpackung sparen. Ein gutes Beispiel ist die Frischhaltefolie, die du z.B. durch Bienenwachstücher ersetzen kannst. Spülbürsten gibt es auch aus Holz und Spülmittel in fester (Seifen-)Form 🧼, als Pulver oder Tabs. Wenn du ein Fan von DIY-Projekten bist, kannst du dein Spülmittel auch einfach selbst herstellen!

Extra-Tipp: Deine Gemüseabfälle kannst du in einer kleinen ausrangierten Dose oder einem anderen Behältnis sammeln und dann in die Biotonne ausleeren.

Nachhaltige Ernährung

Mehr Nachhaltigkeit im Alltag kannst du auch durch das richtige Kochen erreichen, indem du frisch und saisonal kochst 🥗. Das ist nicht nur nachhaltiger, da es weniger Verpackungsmüll und CO2 verursacht als Fertigkost, sondern auch gesünder, da frisch und selbst gekochtes Essen mehr Vitamine besitzt. Am besten eignet sich eine vegane oder vegetarische Ernährungsweise. Wenn das für dich nicht infrage kommt oder du es nicht schaffst, auf Fleisch zu verzichten, kannst du auch schon viel bewirken, wenn du deinen Fleischkonsum stark reduzierst. Mit einer entsprechenden nachhaltigen Ernährung tust du etwas für die Umwelt und deine Gesundheit!

 

Nachhaltig einkaufen

Lebensmittel

Wenn du nachhaltiger leben willst, ist es wichtig, auch nachhaltig einzukaufen. Das gelingt dir vor allem, wenn du bei der Wahl deiner Lebensmittel auf Saison, Regionalität und Bio-Zertifizierungen achtest. Frisches und vor allem krummes Gemüse und Obst freuen sich, wenn sie in deinem Einkaufskorb landen. Die schmecken nicht schlechter als ihre "gutaussehenden" Kollegen, sie sehen einfach nur anders aus. Achte bei deinem Lebensmitteleinkauf auch darauf, so viel Unverpacktes wie möglich zu kaufen. Du kannst eigene Behältnisse zum Einkauf mitnehmen oder gleich in einen Unverpackt-Laden oder auf dem Wochenmarkt einkaufen 🥔🥕 Damit kaufst du nicht nur garantiert nachhaltig ein, sondern unterstützt auch kleine, lokale Händler.

Klamotten

In unserem Neujahrs-Blogbeitrag haben wir es ja bereits erwähnt. Gerade bei Klamotten 👖 lautet die Devise "weniger ist mehr", denn Kleidung wird heutzutage im Übermaß produziert, verschwendet kostbare Ressourcen und belastet den Planeten. Ein nachhaltiger Kleiderschrank besteht folglich aus ausgewählten Kleidungsstücken, die aus recycelten oder natürlichen Materialien bestehen und fair produziert wurden. Das gilt auch für Sportmode, denn gerade hier kann man mit nachhaltigen Alternativen aus recycelten Materialien viel bewirken 🙌  Second-Hand-Kleidung ist ebenfalls eine wunderbare und nachhaltige Alternative für deinen Kleiderschrank! Probier's doch mal aus!

Suchst du doch nach neuen Teilen für deine Garderobe, achte auf nachhaltige und hochwertige Produkte, die dich lange begleiten. Im Shop von Entire Stories findest du zum Beispiel eine große Auswahl an nachhaltigen, hochwertigen und modischen Produkten, die sorgfältig ausgesucht wurden.

 

Nachhaltigkeit im Bad

Nicht nur in der Küche, beim Einkauf oder im Kleiderschrank kannst du richtig viel bewirken und nachhaltiger leben, sondern auch in deinem Badezimmer 🛁!

Schau dich am besten mal in deinem Bad um: Wie viele Produkte besitzt du? Wie viele davon sind in Plastik verpackt und verursachen Müll? Und welche Produkte brauchst du eigentlich wirklich? Dann heißt es erst einmal aufbrauchen oder aussortieren und verschenken, um Platz zu machen für nachhaltige Alternativen 💚 Hier sind ein paar Vorschläge, die mehr Nachhaltigkeit in dein Bad bringen:

  • Statt Flüssigseife ➡ feste Seife
  • Statt der Zahnbürste aus Plastik  eine Bambus-Zahnbürste
  • Statt Zahnpasta mit Mikroplastik (und Plastikhülle)  Zahnpasta ohne Mikroplastik, Tabs zum Auflösen
  • Statt Duschgel, Haarshampoo und Spülung in Plastikflaschen feste Alternativen (gibt es auch als "2-in-1" Produkt)
  • Statt konventionellem Toilettenpapier ➡ Recyceltes Toilettenpapier, am besten ohne (Plastik-)Verpackung (man kann sich nachhaltige Alternativen ohne Verpackung liefern lassen oder die recycelte Plastikverpackung wiederverwenden, z.B. für den Verpackungsmüll)
  • Statt Einweg-Wattestäbchen und -Wattepads ➡ Wiederwendbare Wattestäbchen und Wattepads
  • Statt konventioneller Kosmetik  Naturkosmetik
  • Und generell gilt natürlich immer: Weniger ist mehr bzw. Qualität vor Quantität

Schau doch mal im Onlineshop von kein Planet B vorbei. Dort findest du ausschließlich nachhaltige Alternativen für deine Kosmetikprodukte im Bad 🛀🏽

 

Nachhaltige Fortbewegung

Zu einem nachhaltigen Leben bzw. Alltag gehört natürlich auch die Reduzierung von CO2-Emissionen und damit den Verzicht aufs Auto. Versuche, so viel wie möglich zu Fuß zu gehen, mit dem Fahrrad zu fahren 🚴‍♂️, dem Long-/Skateboard oder die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Wenn du mal etwas Größeres transportieren oder irgendwo mit dem Auto hinfahren musst, dann leih dir eines oder miete es, z.B. über Carsharing. Für deinen Großeinkauf oder um etwas Mittelgroßes zu transportieren, kannst du auch ein Lastenrad benutzen.

 

Nachhaltigkeit bei der Arbeit

Meal Prepping

Mehr Nachhaltigkeit im Alltag lässt sich natürlich auch auf der Arbeit bzw. am Arbeitsplatz umsetzen. Du kannst dein Essen für die Mittagspause sowie Snacks für zwischendurch z.B. im Voraus zubereiten. So sparst du nicht nur Zeit, sondern verhinderst auch Verpackungsmüll und ungesundes Essen!

Hauptgerichte sind schnell frisch selbst gekocht bzw. vorbereitet. Wenn es in der Mittagspause mal schnell gehen muss oder du mal keine Lust auf Gekochtes hast, dann kannst du dir auch einen Shake zu- oder eine Bowl vorbereiten, die die Mahlzeit optimal ersetzen und dich mit den wichtigsten Nährstoffen versorgen. Diese eignen sich natürlich ebenso gut als Frühstück zuhause oder im Büro und es gibt sie von nachhaltigen Firmen. 

Für zwischendurch kannst du dir am Vortag oder Morgen ein paar Snacks vorbereiten. Hierfür eignen sich Obst 🍎, Gemüsesticks 🥬, Nüsse 🥜 oder auch gesunde Riegel. Schokolade für die Nerven oder als Genussmoment darf natürlich auch nicht fehlen 😊

Am besten füllst du dir noch Leitungswasser in eine nachhaltige Flasche aus Glas, Edelstahl oder einem anderen Material ab. So kaufst und verwendest du keine Plastikflaschen, was viel zu einem nachhaltigeren Leben beiträgt.

So wird der Coffee to go nachhaltig

Mit dem Coffee-to-go ist es in puncto Nachhaltigkeit ja immer so eine Sache, daher kannst du auch hier einen großen Unterschied machen und deinen Alltag nachhaltiger gestalten. Nachhaltig wird das Ganze nämlich, wenn du dir entweder deinen Kaffee zuhause selbst zubereitest und in einen eigenen Thermosbecher oder wiederverwendbaren To-go-Becher füllst, oder wenn du dir unterwegs deinen Lieblingskaffee kaufst und ihn in deinen eigenen oder in einen „geliehenen“ wiederverwendbaren To-go-Becher füllen lässt. Solche Becher mit Pfandsystem gibt es mittlerweile in vielen Cafés – vielleicht ja auch in deinem Lieblingscafé ☕

Der Arbeitsplatz

Auch deinen Arbeitsplatz kannst du umweltfreundlicher gestalten und hier mehr Nachhaltigkeit in deinen Alltag integrieren, indem du z.B. zur nachhaltigen und natürlichen Alternative aus Holz greifst, wenn du dir einen höhenverstellbaren Schreibtischaufsatz kaufen möchtest 🌳

Wenn du dich in der Pause oder zwischendurch gerne bewegst oder Sport machst 🏋️‍♀️, kannst du dir ein Sportgerät aus nachhaltigen Materialien parat legen, wie z.B. ein Balance Board aus Holz, Gymnastikbänder aus Naturkautschuk oder ein Springseil aus Holz und recyceltem Plastik. Ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Luft ist ebenfalls immer eine gute und nachhaltige Idee.

 

Wir hoffen, wir konnten dir ein paar inspirierende Tipps und Anregungen mitgeben und dir damit den Schritt zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag erleichtern! 🙌

Wir wünschen dir viel Erfolg und Freude beim Umsetzen!

dein PLANETICS Team 💚🌎